“Mühlviertler Hasenjagd”

In der Nacht zum 2. Februar 1945 unternahmen etwa 500 so genannte KZ-Häftlinge, hauptsächlich sowjetische Offiziere als Kriegsgefangene, bei –8°C Kälte einen Fluchtversuch aus dem Todesblock 20 des KZs Mauthausen.
Anna Hackl (geb. Langthaler) aus Winden bei Schwertberg war damals 14 Jahre alt

Teil 01

Teil 02